Hebel-Haus

Der Hebel-Haus Musterpark

Vor einigen Jahren gab es in Alzenau einen Musterpark für Fertighäuser der Firma Hebel. Im Industriegebiet Nord, nördlich des Wohngebiets Bohnäcker, befanden sich mehrere Häuser, die zu bestimmten Zeiten besichtigt werden konnten. Während einige Häuser um eine kleine Parkanlage mit Teich und Bachlauf viele Jahre standen, war der Bau eines Passivhauses im Jahr 2001 fast eine kleine Sensation (Artikel im Baumagazin).

2017 sollte das Gelände schließlich anderweitig genutzt werden und die Musterhäuser wurden abgerissen (Artikel im Main-Echo).

Abriss eines Hebel-Musterhauses
Abriss eines Hebel-Musterhauses (eigenes Foto, 10.02.2017)

Die Website mit Fotos und Namen der Musterhäuser ist auf Archive.org nur noch ohne Bilder einsehbar. Im Oktober 2012 habe ich folgende Screenshots der Website gemacht:

Heute befindet sich auf dem Gelände des Musterparks die Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS und SIGNUS Medizintechnik. Ein alter Tennisplatz wurde auch zurückgebaut, von ihm finden sich keine Spren mehr. Direkt daneben ist das Gelände der Xella Aircrete Systems GmbH, wo wie zu Zeiten der Hebel Porenbetonsteine hergestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.